Raumpatrouille Orion


Story - Intro - Besatzung - Folgenüberblick - Links - Bilder - Link hier her

Eva Pflug (Lt. Tamara Jagellovsk) ist tot.

Die deutsche Schauspielerin Eva Pflug ist am 6. August tot in ihrer Wohnung
von der Polizei aufgefunden worden. Sie ist 79 Jahre alt geworden und war
unter anderem auch im Theater und in der Synchronisation von Filmen und Serien
tätig. Somit ist wieder eines der Besatzungsmitglieder der Orion von uns
gegangen. Wir werden sie vermissen, aber bestimmt nicht vergessen.

40 Jahrestag der Erstaustrahlung

Zum 40 mal jährte sich der Tag der Erstaustrahlung,
aus diesem Anlass sendete RMNradio ein Raumpatrouille-Special.
Dies war am 17.09.2006 von 20 bis 22 Uhr.
www.RMNradio.de.

Raumpatrouille Orion - Rücksturz ins Kino

Raumpatrouille Orion kommt ins Kino.
Am 1. Juli 2003 feierte auf dem Münchener Filmfest der Kinofilm Premiere.
Der Film ist ein Zusammenschnitt aus den alten Folgen und zum Teil nachgedrehten
Szenen. Nach der Premiere wird der Film in ausgewählten Kinos und
als Open-Air-Event zu sehen sein. Ein Leckerbissen für Fans. Genaue Infos
zum Film und zu den ausgewählten Kinos sind auf der offiziellen Seite zu finden.
Hier der Link zur Seite: Raumpatrouille Orion - Rücksturz ins Kino

Die Story in Kurzform

Wer kennt sie nicht, die Geschichten um den Schnellen Raumkreuzer Orion,
seiner Mannschaft und dem berühmtesten Bügeleisen aus dem Deutschen Fernsehn.
Wenn man mich fragt ist sie die deutsche Kultserie und neben den
Star Trek Serien eine der besten Science Fiction Serie überhaupt.
Aber, welche Serie war zu erst da, Orion oder Star Trek? Wer es genau wissen
will, der sollte mal auf der Seite vom Starlight Casino nach schauen,
dort findet ihr eine genaue Antwort. Hier sei nur kurz gesagt, es war ein
Kopf an Kopf Rennen und Star Trek lief neun Tage vor der Orion als
Erstaustrahlung an. Das Konzept der Orion Serie ist jedoch älter als das
der Star Trek Serie und wie gesagt, beim Starlight Casino erfährt man mehr.
Doch nun ein paar kleine Worte zur Serie. Wie in vielen Science Fiction Filmen
geht es auch hier um Gut und Böse. Die Bestzung der Orion XII, unter
Kommander McLane, wurde wegen Insubordination
(1)von den Schnellen Raumverbänden zum Raumpatrouillendienst abkommandiert.
Um weiteres Fehlverhalten vorzubeugen wird ihnen die GSD Sicherheitsbeamtin
Tamara Jagellovsk zugeteilt und diese ist eine harte Aufsicht.
Auf ihrer ersten Patrouille trifft die Besatzung der Orion dann auf die Frogs,
dies sind Außerirdische die die Erde unter ihre Kontrolle bringen wollen.
Die Frogs übernehmen den Außenposten MZ4 und töten deren Besatzung.
McLane, der gute Freunde auf MZ4 hat, wundert sich, dass sich der
Außenposten nicht mehr meldet und beschließt entgegen seinen Befehlen dem
Außenposten einen Besuch abzustatten. Atan und Hasso die auf MZ4 abgesetzt
werden, haben als erstes Kontakt zu den Frogs und können diese Töten.
Der erste Angriff ist abgewehrt. In den weiteren Folgen wird dann der
Kampf an anderen Orten fortgesetzt. Es gibt aber auch drei Folgen
ohne Frogs. In der einen Folge muss die Besatzung der Orion
die Erde vor der eigenen Sonne retten. (5)Die Temperatur der Sonne
steigt übernatürlich und die Erde droht durch Katastrophen und
Austrocknung zerstörrt zu werden. Der Grund für die Temperaturerhöhung
ist schnell gefunden, der Planet Chroma ist für die Vorgänge verantwortlich.
Auf Chroma leben Nachfahren von Menschen, die sich von der Erde losgesagt
und ihre eigene Zivilisation aufgebaut haben. Die Sonne von Chroma ist am
erlöschen und man versucht die Sonne der Erde so weit zu erhitzen, dass
diese die erloschene Sonne ersetzen kann. Die Erde beschließt Chroma
anzugreifen, da diese sich nicht melden. McLane ist gegen
den strikten Befehl von General Wamsler, aber mit der Unterstützung durch
Oberst Villa, mit der Orion auf dem Weg nach Chroma. Die einzige Bewaffnung
McLanes ist eine Idee die beide Planeten vor der Zerstörung retten kann.
In letzter Sekunde kann McLane dann die Regierung von Chroma, die nur aus
Frauen besteht, zu einem Kompromiss überreden und der Angriff wird abgeblasen.
In der zweiten "Non-Frog" Folge muss sich die Manschaft der Orion
mit ein paar Robotern auseinander setzen, die an einer Neurose "erkrankt"
sind. (3)Eigentlich sollte McLane in einem Raumsektor die Datenbänder von
Überwachungssatelliten austauschen, aber durch den Lichtspruch
seines alten Ausbilders erfährt er von merkwürdigen Zuständen auf
einem Berkwerksplaneten. Dort meldet sich nämlich kein Mensch und obwohl die
Transportebehälter für die Erde immer pünktlich zur Übergabe bereit stehen,
so sind diese Behälter nur mit Schutt und Abraumgestein gefüllt.
Auf bitten des alten Ausbilders macht sich McLane auf um die Situation auf
dem Planeten zu untersuchen. Helga und Atan bleiben im Raum zurück um
die anderen mit einem Trick zu schützen, damit die Erde ihr verschwinden
und den verstoß gegen die Befehle nicht mit bekommt. Auf dem Planeten
jedoch geraten die restlichen Mitglieder der Orion in die Hand von Robotern.
Diese Roboter leiden nach einer Schiesserei an einer "Neurose",
die ihre ganze Programierung umgedreht hat. Mit einem Trick gelingt es McLane
die Roboter zu entwaffnen und die Programierung wieder herzustellen. Die Orion
kehrt gerade noch rechtzeitig zurück zu Atan und Helge bevor diese sterben,
Atan wollte den Energieschirm zur Tarnung der anderen nicht aufheben und hat so
fast die ganze Energie verbraucht um sich und Helga vor den Strahlen im Raum
zu schützen. In der letzten Folge ohne die Frogs, verschlägt es die Crew
der Orion auf den Planeten Mura, der zu einer Strafkolonie umgebaut wurde.
(6)Die Orion soll in einem Raumsektor Lichtsporen bergen, die vermutlich für die
Verbreitung jeglichen Lebens im Weltall verantwortlich sind. Ballast auf
dieser Reise ist der Schriftsteller Pieter-Paul Ibsen, dieser hat nämlich einen
Schwiegervater der ein hohes Tier bei der Raumbehörde ist. Ibsen ist der Autor
von sehr bekannten Science-Fiction-Romanen und möchte auf der Orion recherchen
für sein neustes werk betreiben und dreht es so, dass er auf die Orion darf und
McLane keine Chance hat sich zu wehren. Auf der Orion ist der nicht willkommene
Gast eher eine Plage als alles andere, nur bei den Frauen der Orion ist er eine
willkommene Abwechslung vom Alltag. Im Zielgebiet schafft es Ibsen McLane zu
überreden, dass er alleine in einer Lancet die Proben einsammeln darf.
Wegen technischer Schwierigkeiten muss Ibsen auf Mura, einer Strafkolonie
der Erde notlanden. Auf Mura gab es jedoch eine Revolte und der Wissenschaftler
Tourenne hat die Kontrolle der Kolonie übernommen. Tourenne ist auch
verantwortlich für die Probleme mit Ibsen's Lancet und zwingt mit einem weiteren
Trick die Manschaft der Orion zur Landung auf Mura. Nach einem misslungenen
Fluchtversuch gelingt es McLane Tourenne, der sich nun an Bord der Orion
befindet, wichtige Informationen über Falle, in welcher sich die Orion befindet,
zu entlocken. Mit Hilfe dieser Informationen gelingt McLane die Flucht und er
kann Tourenne samt seinen Komplizen an Bord der Orion wieder gefangen nehmen.
In den restlichen drei Folgen muss sich McLane mit einer gelenkten Supernova,
mit Hypnose durch die eigenen Computer (Telenose) und mit dem Verrat durch
die Spitze des GSD's auseinander setzten. (2)Das Raumschiff Hydra, unter der
Leitung von General van Dyke, bemerkt einen Planeten der aus seiner Bahn geworfen
wurde und auf die Erde zurast, dieser Planet weist alle Merkmale einer Supernova
auf. Die Hydra, gefangen in einem Magnetsturm, erkennt die Falle durch die FROG's
und setzt einen Lichtspruch nach TRAV ab. General van Dyke kann TRAV gerade noch
die Daten der Supernova und das diese durch die FROG's über eine geheime Basis
geleitet wird mitteilen, bevor die Kommunikation mit TRAV zusammenbricht.
In einer geheimen Konferenz beschließen die Regierung und die obersten
Behörden eine komplette Nachrichtensperre sowie den Start von 200 Raumkreuzern
um die Leitstelle der FROG's zu finden. McLane, der auch an der geheimen
Konferenz teilgenommen hat, startet mit der Orion 7 und begibt sich mit auf
die Suche nach der Leistelle. Während des Fluges erhält McLane Kontakt
mit der Hydra und kann so die Basis der FROG's über eine Dreieckspeilung
lokalisieren. Obwohl McLane am liebsten der Hydra helfen möchte, nimmt er Kurs
auf die Leitstelle der FROG's und kann diese zerstören. Leider hat die Zerstörung
nicht die gewünschte Wirkung, denn die Supernova rast immer noch auf die Erde zu.
Auch Antimateriebombe die von der Orion in die Bahn der Supernova geworfen
wurden verfehlen ihr Ziel, die Supernova hält den Kurs. McLane hat einen
letzten Plan, er will die Orion auf die Supernova stürzen. Um sich und die Crew
zu retten werden die Lancets fertig gemacht, um die Orion kurz vor dem
Zusammenstoss zu verlassen. Der letzte Plan zur Rettung der Erde funktioniert
und die Supernova wird zerstört. Mit den Lancets erreicht McLane die Hydra und
kann diese mit der Energie und Luft aus den Lancets neues Leben einhauchen.
Auch die Crew der Hydra hat überlebt, diese haben sich glücklicherweise in den
Kälteschlaf begeben und hatten gerade noch genug Energie um gerettet zu werden.
(4)Die FROG's haben ein Abwehrschild entwickelt und sind somit in der Lage sich
gegen die herkömlichen Lichtwerfer zu schützen. Glücklicherweise wird zu diesem
Zeitpunkt eine neue Waffe vertiggestellt, der Overkill-Projektor. Der erste
Test auf der Orion verläuft positiv und die neue Waffe kann eingesetzt werden.
Zur gleichen Zeit ist der ORB in heller Aufregung, Commander Alonzo Pietro wurde
beim Versuch zu den FROG'S überzulaufen fest genommen. Diese Tat ist allen
unverständlich, den die FROG's leben ja ohne Sauerstoff und somit wäre es ein
glattes Selbstmordmanoever und Pietro selbst kann sich an nichts mehr erinnern.
McLane erhält den Befehl Overkill in den abgelegenen Aussenbasen im Vesta-Sektor
zu installieren. Da in Pietro in diesem Gebiet seinen Dienst vollzogen hat,
erhält McLane als zweiten Befehl die Vorkomnisse um Pietro zu überprüfen.
Als zusätzliche Verstärkung erhält die Orion den Gehirnspezialisten Professor
Sherkoff als zugeteilt, der die Manschaft wärend des Fluges und der Installation
von Overkill überwachen soll. Tatsächlich stimmt etwas nicht im Vesta-Sektor,
die Stationen H5 und OLAF 1 melden sich nicht und die Roboter der ersten Station,
die die Orion erreicht, greifen die Crew der Orion an. Nach der Reperatur der
Roboter und der installation des Overkills soll der Flug zur nächsten Basis
weitergehen. Die Orion bewegt sich jedoch keinen cm weiter, da im Computer
die Koordinaten von AC/1000 eingegeben. AC/1000 ist die Basis der FROG's und
dies heisst Verrat. Nach kurzer Zeit ist jedoch klar, das es sich um eine
weitere Falle der FROG's handelt. Professor Sherkoff stellt fest, dass
Personen die sich vor dem Computer der Orion befanden die Koordinaten wie unter
Hypnose in die Navigation eingaben und sich danach an nichts mehr erinnern können.
Dies ist auch der Beweis für die Unschuld Pietros, den es handelte sich hier umd
Telenose, eine Art Hypnose die durch die Computer "übertragen" wird.
McLane vermutet die Basis der Telenose-Strahlen auf AC/1000 und beschliest
mit der Orion genau dahin zu desertieren. Während der ORB eine wirkliche Desertion
der Orion vermutet, will McLane nur die Basis zerstören. Die Hydra wird auf
Abfang-Kurs geschickt, erreicht aber nicht die Orion, da diese von den FROG's
beschützt wird, denn auch die FROG's denken ihr Plan funktioniert. Bei
Ankunft auf AC/1000 setzt McLane Overkill ein um die Basis zu zerstören.
McLane schafft es die Basis und die feindlichen Raumschiffe der FROG's zu
zerstören und kann sich auf den Rückweg zur Erde machen um die Situation
der Desertion zum Planeten AC/1000 zu klären und um Pietro zu rehabilitieren.
(6)Oberts Villa ist mit dem GSD-Kreuzer unterwegs, als er in einen starken
Lichtsturm gerät. In einem Lichtspruch an TRAV teil Villa mit, dass es sich
nicht um einen natürlichen Lichtsturm handelt, sondern um durch die FROG's
künstlich generierte Schwere-Felder handelt. Eine weitere Kommunikation
mit der Tau mißlingt, erst Stunden später kommt ein Lichtspruch von Gordon
das Villa überlebt hat. Drei Tage später ist Villa wieder auf der Erde und in
einer Sitzung des ORB's erklärt Villa plötzlich, dass es sich um einen
normalen Lichtsturm handelte. McLane, der auch an der Sitzung teil nimmt,
kommt diese Veränderung und die Geschenisse sehr Merkwürdig vor, wird aber
durch die anderen zum Schweigen verurteilt. In den folgenden Tagen geschehen
dann immer merkwürdigere Geschenisse, der GSD übernimmt immer mehr die Kontrolle
über die Erde und über die Aussenbasen. McLane will dem auf den Grund gehen
und bittet Tamara um hilfe, sie soll Villa um einen Flug nach Gordon bittet
und auch gleich mal nach dem Grund für Villas Flug nach Grodon suchen.
McLane bekommt seinen Flug, jedoch fliegt er ohne Tamara, denn diese wurde
von Villa beim schnüffeln erwischt und wird nun gefangen gehalten. McLane weiss
nichts von Tamaras Inhaftierung, denn laut Villa ist Tamara auf einen Lehrgang des
GSD's, um den sie angeblich schon vor Monaten ersucht hat. Anstelle von Tamara
schickt Villa den Gravitations-Experten Kranz mit auf die Reise. Kurz vor Gordon
erkennt McLane den wahren Grund, denn er sieht sich einem riesigen Verband an
FROG-Schiffen gegenüber. Ein Versuch TRAV zu warnen schlägt fehl, da Villa
mittlerweile die Kontrolle über die Kommunikation und die Basen erlangt hat.
Sämtliche Lichtsprüche an TRAV werden in die GSD Zentrale gelegt und dort
wird jeder abgewimmelt: "Die Verbindung zu TRAV ist gestört.".
McLane läst sich jedoch nicht abweisen und lurze Zeit später hat er Villa als
Gespächspartner. Da Villa Tamara hat, übernimmt Kranz die Kontrolle der Orion.
Tamara gelingt es unterdessen heimlich die direkte Verbindung zu TRAV herzustellen.
TRAV kann nun das Gespräch zwischen Villa und McLane mithören. TRAV nimmt Villa
gefangen und beginnt mit den Gegenmaßnamen. Villa hat jedoch gut vorgesorgt
und die Unterwasser Basen auf der Erde zerstört und sämtlichen Raumkreuzern den
Rücksturz zur Erde befohlen. Die einzige Rettung ist die Orion und die ist unter
der Kontrolle von Kranz. Der Raumkreuzer Hydra soll helfen und greift die Orion an.
Kranz, der völlig von dem Angriff überrascht ist, wird von McLane und Hasso
überwältigt. Nachdem McLane das Kommando wieder übernommen hat, bekommt er
den Befehl Gordon mit Overkill zu vernichten. Da die Invasions Streikräfte
durch Gordon mit Energie gespeist werden, sie haben nicht genügend eigene Energie
um die Erde von sich aus zu erreichen, gelingt es McLane durch die erfolgreiche
Zerstörung von Gordon die Erde vor den FROG's zu retten.


Das PI

Valid HTML 4.01!